FAQ   Links   Impressum   Kontakt
Soyana, The Secrets of Perfection-Flames

«Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln, Bio und Nichtbio im Vergleich» Mit Einblick in gentechnisch veränderte Nahrungsmittel, Kristallisationsbilder aus der Forschung vom LifevisionLab von Soyana, A.W. Dänzer,

MEHR INFO
SHOP CH
SHOP EU


Rundgang in der neuen
Produktion mit Kostproben

Mit Konzert & Einführung von A.W.Dänzer

Weltneuheiten: Auf das Bild klicken bringt Sie zu www.soyananda.com









E-Zeitschrift mit THEMENHEFTEN
gratis zum Herunterladen
vom Herausgeber:
www.Verlag-Bewusstes-Dasein.ch

Vegi-Gourmet Nr.2:
Klassische Fleischgerichte - jetzt VEGI!
Erste Version erscheint am 17. DEZ.
Zweite Version mit vielen
Erweiterungen ca. Ende April 2011

Der Vegi-Gourmet, Nr. 1: VEGI IST EINFACH Ganzheitliche Einführung in die Kunst
der Ernährungsumstellung zur Vegi-
Lebensweise mit Gourmet-Freuden
- total 24 A4-Farbseiten




 
PRESSE-MITTEILUNG
VON SOYANA:
Neuer Import aus Japan
von Soyana-Tamari
und Miso ist unbelastet:
Keine radioaktive Verstrahlung
aus Japan wegen Fukushima

Mehr Info HIER


     Klick - und das Bild ist gross:











     Soyana gewinnt den Innovationspreis der VGD,
Mehr Info: Auf das Bild klicken.

Top-Sportler am Swiss Alpine Marathon - mit Chi!

CONGRATULATION, VAJIN! zum zweiten Platz am 27. Juli 2013 UND im Juli 2014 zum dritten Platz im härtesten und grössten Berg-Ultramarathon der Welt: Der Swiss-Alpine-Marathon-Davos: Distanz 77.5 km, 21 km davon durch hochalpines Gelände mit 2650m Höhenunterschied die ultimative Herausforderung. www.swissalpine.ch
Fast hätte er gewonnen: Vajin Armstrong vom Sri Chinmoy Marathon Team in Neuseeland lief in 6:21:11 ein hervorragendes Rennen mit dramatischem Ende: Nachdem Vajin nach zwei Stunden die Führung übernahm und seinen Vorsprung kontinuierlich ausbaute, das Race ganz alleine lief und nach 5 Stunden noch mit 3 Min. führte, stürzte er bergab und musste den Schweden Jonas Buud vorbeiziehen lassen, der damit zum 7. Mal gewann.
Vajin liebt drei Dinge ganz ausserordentlich: Meditieren als Reise zur Unendlichkeit mit seinem Lehrer Sri Chinmoy, schnell laufen zum entferntesten Ziel, und lächeln, um seine Freude mit anderen zu teilen.
Und er liebt das Chi, für ihn “eine fantastische Regeneration nach einem Race”. Hier am Ziel in Davos voller echter Freude, trotz der harten Erfahrung.